Zum Hauptinhalt springen

Stadtangestellte erhalten nicht mehr Lohn

Weil der Landesindex der Konsumentenpreise gegenüber dem Vorjahr gefallen ist, verzichtet der Berner Gemeinderat darauf, die Löhne der Stadtangestellten nach oben anzupassen.

Die Löhne der Stadtangestellten werden nicht generell angepasst.
Die Löhne der Stadtangestellten werden nicht generell angepasst.
Fotolia

Der Berner Gemeinderat hat entschieden, auf den Löhnen der städtischen Mitarbeiter im Jahr 2013 keine generellen Anpassungen vorzunehmen. Dies, weil der für die Berechnung des Teuerungsausgleichs massgebliche Landesindex der Konsumentenpreise gegenüber dem Vorjahr (Stand November 2011) um 0,4 Indexpunkte (-0,37 Prozent) gefallen ist. Damit sei es nicht nötig, die städtischen Löhne auszugleichen, schreibt der Gemeinderat in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Als einmalige Massnahme werden sämtlichen Mitarbeitern der Stadtverwaltung am 24. und 31. Dezember 2012 zwei zusätzliche halbe Freitage gewährt. Für individuelle und leistungsabhängige Lohnerhöhungen ist im Budget 2013 rund ein Prozent der städtischen Lohnsumme vorgesehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch