Zum Hauptinhalt springen

Stadtberner GLP neu mit dreiköpfigem Präsidium

Die Grünliberalen der Stadt Bern werden neu von einem dreiköpfigen Präsidium geführt: Nach dem Rücktritt von Peter Ammann übernimmt der bisherige Co-Präsident Martial Berset die Führung, gemeinsam mit zwei Vizepräsidenten.

Die Grünliberalen der Stadt Bern haben ihr Parteipräsidium neu aufgestellt: Anstelle des bisherigen Co-Präsidiums wird die Partei neu von einem dreiköpfigen Präsidium geführt, bestehend aus einem Präsidenten und zwei Vizepräsidenten. Dies teilte die Partei in einer Mitteilung vom Mittwoch mit.

An der Mitgliederversammlung vom Dienstag wurde Martial Berset zum neuen Präsidenten gewählt. Der 35-jährigen Arbeits- und Organisationspsychologe führte die Partei bereits seit dem Frühjahr 2014 im Co-Präsidium mit Stadtrat Peter Ammann. Dieser trat nach fünf Jahren Jahren zurück. Von 2009 bis 2013 war Ammann alleiniger Präsident, seit diesem Frühling teilte er sich das Präsidium mit Berset.

Wie die GLP in ihrer Mitteilung schreibt, hat Peter Amman im Herbst gemeinsam mit Sandra Ryser das Präsidium der Stadtratsfraktion von Michael Köpfli übernommen hat. Ammann gehört dem Parteivorstand als Mitglied weiterhin an.

Als Vizepräsidentin wählte die Versammlung die 28-jährige Juristin Miriam Dobbins und als Vizepräsidenten den 36-jährigen Umweltingenieur Matthias Egli. Beide gehörten dem Vorstand bereits bisher an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch