Streckenunterbruch nach Kurzschluss

Ein Kurzschluss hat am Donnerstagmorgen den Zugverkehr zwischen Bern Europaplatz und Belp lahmgelegt. Zwischenzeitlich konnte die Störung behoben werden.

Zwischen dem Europaplatz und Belp kam es am Donnerstagmorgen zu einer Störung im Bahnverkehr. (Symbolbild).

Zwischen dem Europaplatz und Belp kam es am Donnerstagmorgen zu einer Störung im Bahnverkehr. (Symbolbild).

(Bild: Adriana Bella)

Am Donnerstagmorgen kam es mitten im Morgenverkehr zu einem Streckenunterbruch der Zuglinie zwischen Bern Europaplatz und Belp. Grund dafür war ein Kurzschluss, welcher dazu führte, dass die Fahrleitungen zwischen Fischermätteli und Belp kurz vor 7 Uhr nicht mehr mit Strom versorgt wurden.

Während rund 30 Minuten fuhren auf dieser Strecke daher keine Züge, wie Stefan Dauner, Mediensprecher der BLS auf Anfrage erklärte. Um 7.30 konnte ein Gleis für den Bahnverkehr freigegeben werden.

Die S31 fiel auf der betroffenen Strecke noch bis kurz nach 10 Uhr aus. Auch auf anderen S-Bahn-Linien mussten die Passagiere noch mit Verspätungen und einzelnen Zugausfällen rechnen. Inzwischen verkehren die Züge wieder nach Fahrplan.

flo

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt