Zum Hauptinhalt springen

Streit um die Postautoabos

Hier eine Petition, da eine Initiative: Dass Wiler­oltigen und Gurbrü den Fünft- und den Sechstklässlern das Abo nach Golaten nicht mehr zahlen, sorgt für rote Köpfe.

Im Postauto zur Schule: Wer muss für den Weg von Wileroltigen (Bild) und Gurbrü nach Golaten aufkommen?
Im Postauto zur Schule: Wer muss für den Weg von Wileroltigen (Bild) und Gurbrü nach Golaten aufkommen?
Tis Meyer/Planepics.org

Wileroltigen, Golaten und Gurbrü führen ihre Schule gemeinsam an drei Standorten. Bis anhin wurde allen Kindern ein Busabonnement bezahlt, wenn sie für den Unterricht in eines der anderen Dörfer fahren mussten.

Seit dem letzten Jahr werden nur noch bis zum zweiten Schuljahr die Kosten für ein Abonnement übernommen. Für die Dritt- und die Viertklässler gibt es noch die Hälfte und für die Kinder des fünften und des sechsten Schuljahres gar nichts mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.