Zum Hauptinhalt springen

SVP-Stadtrat fordert Schliessung zweier Clubs in der Aarbergergasse

Die Aarbergergasse gilt als Hauptschlagader des Berner Nachtlebens. Dementsprechend kommt es regelmässig zu Schlägereien und Vandalenakten. Um solche in Zukunft zu verhindern, will der Berner Stadtrat Simon Glauser (SVP) den Clubs «El Presidente» und «B52» die Betriebsbewilligung entziehen.

Ein Grossteil des Berner Nachtlebens findet in der Aarbergergasse statt.
Ein Grossteil des Berner Nachtlebens findet in der Aarbergergasse statt.
Jürg Spori

Der entsprechende Vorstoss wird an der Stadtratssitzung vom 12. Mai eingereicht. Darin schreibt Glauser, dass sich die beiden Clubs nicht um die Sicherheit ihrer Besucher bemühten und somit in Kauf nehmen würden, dass es immer wieder zu sehr gefährlichen Situationen käme. «Allwöchentlich kommt es in und vor diesen Betrieben zu Schlägereien, gewalttätigen Übergriffen, Lärmbelästigungen und Verschmutzungen des öffentlichen Raums», so der SVP-Stadtrat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.