Zum Hauptinhalt springen

Tamilischer Pizzaiolo belebt Unort

Im Quartiernennen ihn alle nur Senthi. Seine Pizzeria A’Amico ist für viele ein Ort der Begegnung. Und Treffpunkte sind rar am Loryplatz, der zwischen Innenstadt und Bern-West ­vergessen wirkt.

Für viele serviert er die beste Pizza der Stadt: Pizzaiolo Senthi in seiner Backstube.
Für viele serviert er die beste Pizza der Stadt: Pizzaiolo Senthi in seiner Backstube.
Stefan Anderegg

Es ist Feierabend. Am Loryplatz herrscht Chaos: Tram, Busse, Autos und gestresste Menschen. Die Kapuzen hochgezogen, hetzen sie durch die feuchtend kalte Dunkelheit. Vorbei am winzigen Lokal mit der leuchtgelben Tür und der roten Anschrift. Vorbei an der Pizzeria A’Amico.

Drinnen ist die Stimmung komplett anders, fast gelöst. Am Tresen stehen die Gäste Schlange, drücken auf ihren Smartphones herum, diskutieren, lachen. In der Luft hängt der Duft von gebackenem Teig. Abhol­bereite Pizzaschachteln stapeln sich an der Wand. Porträts von Hollywoodgrössen hängen in der kleinen Gaststube.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.