Zum Hauptinhalt springen

Tanga krächzt jetzt im Liebesduett mit Linda

Alles ist neu für den ehemaligen Hallenbad-Papagei Tanga aus Bolligen: Neuer Wohnort, neuer Name – und eine neue Liebe.

Happy End: Gelbbrust-Ara Tango und seine rote Ara-Dame Linda.
Happy End: Gelbbrust-Ara Tango und seine rote Ara-Dame Linda.
zvg

33 Jahre hat das vermeintliche Papageienweibchen Tanga in Bolligen in Gesellschaft der Hallenbadbesucher verbracht. Dann musste es wegen Tierschutzbestimmungen umziehen. Tanga flatterte ins Glück: Unter seinem neuen Namen «Tango» bewies er die frisch entdeckte Männlichkeit unüblich rasch. Während andere Aras bis zu zwei Jahre brauchen, um sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen, tat sich Tango schon nach wenigen Wochen mit der roten Ara-Dame Linda zusammen. Auch mit den zwei anderen Papageien in seiner neuen Volière versteht er sich gut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.