Zum Hauptinhalt springen

Tennis mit Wänden und Kanupaddel

Wem Tennis zu schwierig ist, sollte es mit Padeltennis versuchen. Die Anlage, die auf dem Neufeld gebaut wird, stünde einer Schwimmhalle nicht im Weg.

Timon Stuber
Tennis im Käfig: Padeltennis spielen soll bald auch auf dem Neufeld möglich sein.
Tennis im Käfig: Padeltennis spielen soll bald auch auf dem Neufeld möglich sein.
zvg

Was in Argentinien und Spanien längst eine Volkssportart ist, kommt bald nach Bern: Das Padeltennis. Der Tennisclub Neufeld will im Sommer 2015 eine entsprechende Anlage eröffnen. Padeltennis ist eine Mischung aus Squash und Tennis und wird ausschliesslich im Doppel gespielt. Über Wände, die das Spielfeld umgeben, können die Spieler den Ball ins Feld spedieren. Ihren Namen hat die Sportart erhalten, weil die Schläger an Kanupaddel erinnern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen