Zum Hauptinhalt springen

Tram verdrängt bis zu 350 Bäume

Für das Tram zwischen Köniz und Ostermundigen müssten viele Bäume gefällt werden. Allerdings wären sie auch ohne Tram dem Untergang geweiht.

Das geplante Tram verdrängt Bäume.
Das geplante Tram verdrängt Bäume.
Colourbox

Vor einem Monat erteilte ETH-Professor Ulrich Weidmann dem Vorprojekt zum Tram Region Bern seinen Segen. Das Fazit des externen Gutachters: Es sei sinnvoll, die heutige Buslinie 10 in eine Tramlinie zu überführen.

Trotzdem gilt es, noch manchen Strauss auszufechten und manches Problem zu lösen, bis das erste Tram zwischen Köniz und Ostermundigen verkehren wird. Im Nordquartier war der Aufschrei laut, als ruchbar wurde, dass die historischen Alleen entlang der Viktoria- und der Ostermundigenstrasse dem Grossprojekt zum Opfer fallen würden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.