Zum Hauptinhalt springen

Tramverlängerung nach Kleinwabern ist bis 2015 auf Eis gelegt

Für die Verlängerung des Nünitrams nach Kleinwabern zahlt der Bund nichts. Erst ab 2015 kann das Projekt wieder aktuell werden. Klar ist: Die BLS baut nur dann einen S-Bahn-Halt in Kleinwabern, wenn das Tram kommt.

Dunkle Wolken über dem Nünitram: Die Streckenverlängerung nach Kleinwabern wird verzögert.
Dunkle Wolken über dem Nünitram: Die Streckenverlängerung nach Kleinwabern wird verzögert.
Andreas Blatter

Im Morgentau stellten sich Liz Fischli und andere Mitglieder des Wabern-Leists gestern vor das Bundeshaus. Mit einem Transparent wollten sie den Nationalräten signalisieren, dass viele Waberer hinter der Tramverlängerung stehen. Allerdings wussten sie bereits, dass der Minderheitsantrag des Waberer Nationalrats Norbert Hochreutener (CVP) keine Chance haben würde. Zusammen mit den rot-grünen Vertreterinnen Evi Allemann, Franziska Teuscher und Anita Lachenmeier wollte Hochreutener erreichen, dass der Kredit für den Agglomerationsverkehr zugunsten des Wabern-Trams aufgestockt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.