Zum Hauptinhalt springen

Brandstiftung bei besetztem Haus

Auf der Zufahrt der besetzten Liegenschaft an der Bahnstrasse in Bern brannte es am frühen Sonntagmorgen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

mb

Bei dem Brand, der sich vor dem Haus an der Berner Bahnstrasse ereignete, wurde niemand verletzt. Bild: Google Street View

Am Sonntag wurde der Polizei kurz nach 6.05 Uhr ein Brand an der Bahnstrasse in Bern gemeldet. Das Feuer ereignete sich auf der Zufahrt zum Mehrfamilienhaus Nummer 69. Polizisten mit Feuerlöschern und schliesslich die Berufsfeuerwehr Bern konnten die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand, doch beläuft sich der Sachschaden nach ersten Schätzungen auf mehrere tausend Franken.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus, weshalb sie einen Zeugenaufruf lanciert hat: Personen, die am Sonntagmorgen zwischen 5 und 6 Uhr verdächtige Beobachtungen in der Gegend gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 031 634 41 11 zu melden.

Bei dem Mehrfamilienhaus handelt es sich um eine Liegenschaft im Besitze der Stadt Bern, in der sich Ende Januar das Hausbesetzerkollektiv «Steigi 69» niedergelassen hat.

(pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch