Zum Hauptinhalt springen

Und dann hatte er «die Wahlen im Sack»

Er kam, sah und machte das beste Resultat – Alec von Graffenried (GFL). AvG holte sowohl bei der Stapi-Wahl als auch als ­Gemeinderat die meisten Stimmen. Zum zweiten Stapi-Wahlgang «muss ich ja nun fast antreten», scherzte er.

Rot-Grün-Mitte-Jubel von Ursula Wyss (SP), Alec von Graffenried (GFL), Michael Aebersold (SP) und Franziska Teuscher (GB) in der Wahlnacht am Sonntag spät. Jetzt dürfte es zum Duell um das Stadtpräsidium kommen. Einen Dreikampf werde es nicht geben, sagt die Präsidentin des GB.
Rot-Grün-Mitte-Jubel von Ursula Wyss (SP), Alec von Graffenried (GFL), Michael Aebersold (SP) und Franziska Teuscher (GB) in der Wahlnacht am Sonntag spät. Jetzt dürfte es zum Duell um das Stadtpräsidium kommen. Einen Dreikampf werde es nicht geben, sagt die Präsidentin des GB.
Andreas Blatter
«d'Wahl im Sack!» Als ob er es schon am Nachmittag geahnt hätte: Alec von Graffenried nimmt am Zibeleschwümme teil.
«d'Wahl im Sack!» Als ob er es schon am Nachmittag geahnt hätte: Alec von Graffenried nimmt am Zibeleschwümme teil.
Urs Baumann
Dort standen sich die 'Last-Minute-Wähler' die Beine bis zu 45 Minuten in den Bauch.
Dort standen sich die 'Last-Minute-Wähler' die Beine bis zu 45 Minuten in den Bauch.
Claudia Salzmann
1 / 40

Gewählt. Gemeinderat. Mit dem besten Resultat auf der Rot-Grün-Mitte-Liste. Um 21.30 Uhr hat Alec von Graffenried (GFL) die Stadtberner Wahlen 2016 «im Sack». Das schien der 54-Jährige schon am Nachmittag vorausgeahnt zu haben.

Mit Tränen in den Augen nimmt von Graffenried Glückwünsche entgegen, verschwindet beinahe hinter Blumensträussen, Kameras und Mikrofonen.«Nein, damit habe ich nicht gerechnet. Natürlich bin ich überrascht. Ich bin platt vor Überraschung», wiederholt er ein ums andere Mal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.