Zum Hauptinhalt springen

Und plötzlich singt der Wald

Ein Spaziergang in der Morgendämmerung am Manneberg: Trotz Rückkehr der Kälte zwitschern die Vögel den Tag, den Frühling und Partner herbei.

Gemeinsam lauschen Erwachsene und Kinder nicht nur Paul Ingold (rechts), sondern vor allem den Vögeln.
Gemeinsam lauschen Erwachsene und Kinder nicht nur Paul Ingold (rechts), sondern vor allem den Vögeln.
Iris Andermatt

Kurz nach fünf Uhr früh im Bolliger Manneberg-Wald: Eine Gruppe Frauen, Männer und Kinder schleicht auffällig unauffällig durch den Wald. Öfter bleiben sie stehen. Sie folgen einem Anführer. Er ist gross gewachsen, trägt einen Hut, im spärlichen Licht ist ein grauer Bart zu vermuten. Wenn er spricht, tut er dies leise und in ruhigen Worten. Eine Verschwörung? Nicht wirklich. Es ist «nur» ein Waldspaziergang, organisiert vom Ausschuss Natur und Landschaft der Gemeinde Bolligen. Es geht um Vogelbeobachtung mit den Ohren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.