Zum Hauptinhalt springen

Unterschriften für Halbstundentakt

Die S2 zwischen Bern und Langnau hält nach dem Fahrplanwechsel nur noch stündlich in der Gemeinde. Bürgerinnen und Bürger befürchten, dass dies so bleibt. Die BLS versichert, dass diese Angst unbegründet ist.

Thomas Gfeller wehrt sich gegen die ÖV-Pläne.
Thomas Gfeller wehrt sich gegen die ÖV-Pläne.
Beat Mathys

Thomas Gfeller staunte nicht schlecht. Als er Mitte Juni den Entwurf des neuen Fahrplans der S2 anschaute, bemerkte er, dass der Zug zwischen Bern und Langnau ab dem 13. Dezember in Tä­gertschi nur noch stündlich anstatt wie bisher halbstündlich halten wird.

Einzig in den frühen Morgenstunden wird am alten Rhythmus festgehalten. Sowohl um 5.28 Uhr als auch um 5.57 Uhr verlässt Tägertschi ein Zug Richtung Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.