Zum Hauptinhalt springen

Urteil gegen Bolivianerin wird rechtskräftig

Gestern hätte sich das Obergericht des Kantons Bern mit dem Tötungsdelikt befassen sollen, welches im Sommer 2006 im Westen von Bern passierte: Eine Bolivianerin hatte an der Looslistrasse in Bethlehem ihre Wohnpartnerin umgebracht.

13 Mal stach die damals 20-jährige Frau auf ihre 41-jährige Kollegin ein, bei der sie vorübergehend hatte wohnen können.

Am Vorabend des Verhandlungstages sei die Appellation zurückgezogen worden, war gestern von Seiten des Obergerichts zu erfahren. Das erstinstanzliche Urteil wird damit rechtskräftig. Ende 2008 hatte das Kreisgericht Bern-Laupen die Bolivianerin zu einer Freiheitsstrafe von elf Jahren verurteilt. Das Kreisgericht hatte die Frau wegen vorsätzlicher Tötung schuldig gesprochen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch