Zum Hauptinhalt springen

Rückblick 2018Verliebte Hunde, falsche Einbrecher

Nicht immer geht es bei den Einsätzen der städtischen Berufsfeuerwehr und der Kantonspolizei um Leben und Tod. Manchmal erleben die Einsatzkräfte Witziges.

Der Start ins Jahr 2018 hätte kaum stürmischer beginnen können: Burglind hielt die städtische Feuerwehr auf Trab. Doch der erste Einsatz galt nicht etwa einer entwurzelten Tanne; ein Dachfenster auf dem Stützpunkt der Berufsfeuerwehr hatte sich aus der Verankerung gelöst und musste neu fixiert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.