Zum Hauptinhalt springen

Viel Lärm für Jesse Ritch

Bei der Kurzvisite in seiner Heimat hat DSDS-Kandidat Jesse Ritch am Montag einen grossen Empfang erlebt. Gegen 2000 Fans sind gekommen und haben den Lärmpegel in ungeahnte Höhen getrieben.

Hunderte vornehmlich weiblicher Fans versammelten sich auf dem Zentrumsplatz.
Hunderte vornehmlich weiblicher Fans versammelten sich auf dem Zentrumsplatz.
Markus Zahno
Alle Augen und Kameras sind zur Bühne gerichtet.
Alle Augen und Kameras sind zur Bühne gerichtet.
Markus Zahno
Jesse lässt sich feiern.
Jesse lässt sich feiern.
Markus Zahno
1 / 5

Dass es heiter wird, ist bereits wenige Sekunden nach dem Aussteigen aus dem RBS-Zug klar. Am Bahnhof ist das Gekreische vom Zentrumsplatz her unüberhörbar – dabei dauert es noch eine volle Stunde, bis er auf die Bühne treten wird. Jesse Ritch, der Schönbühler, der in der RTL-Show «Deutschland sucht den Superstar» im Halbfinal steht und von der Jury jeweils wahre Lobeshymnen hört. «Ich habe fast Mitleid mit den anderen Kandidaten», meinte Dieter Bohlen letzten Samstag, «du bist so etwas von Favorit, mehr Favorit geht gar nicht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.