Zum Hauptinhalt springen

Vier Verletzte nach Frontalkollision

Bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos in Oberdiessbach wurden vier Personen verletzt. Drei von ihnen mussten mit zwei Ambulanzen und einem Helikopter ins Spital gebracht werden.

chh

Kurz vor 18.40 Uhr war am Freitagabend ein Autolenker von Konolfingen her in Richtung Oberdiessbach unterwegs, als das Auto kurz vor Höhe Schlupf auf die Gegenfahrbahn geriet. Daraufhin kollidierte das Fahrzeug frontal mit einem entgegenkommenden Auto und daraufhin mit einem zweiten nachfolgenden Auto, das ebenfalls in Richtung Konolfingen unterwegs war.

Alle vier Insassen in den drei beteiligten Autos wurden beim Unfall verletzt. Der Lenker jenes Autos, das in Richtung Oberdiessbach gefahren war, musste durch die Feuerwehr Steffisburg aus dem Fahrzeug gerettet und anschliessend mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden. Dies berichtete die Kantonspolizei Bern am Samstagvormittag.

Der Lenker und die Beifahrerin des Fahrzeugs, das in die erste Kollision verwickelt war, wurden mit je einer Ambulanz ins Spital gebracht. Die Lenkerin des dritten Autos wurde vor Ort durch ein drittes Ambulanzteam medizinisch versorgt, musste aber aufgrund leichter Verletzungen nicht hospitalisiert werden.

Die Burgdorfstrasse wurde während den Unfallarbeiten für rund drei Stunden gesperrt. Eine Umleitung wurde durch Angehörige der Feuerwehren Oberdiessbach und Konofire eingerichtet.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch