Zum Hauptinhalt springen

Vom Utopistenverein zum Trendsetter

10 Jahre gibt es den Verein «Bern neu gründen», und in dieser Zeit entwickelte sich das Wort Gemeindefusion «vom Tabu zum Trend», wie Co-Präsidentin Regula Rytz findet. Das sei erst der Anfang.

Berns neuer Grundstein: Hannes Treier und Regula Rytz im Bremgartenwald. Foto: Nicole Philipp
Berns neuer Grundstein: Hannes Treier und Regula Rytz im Bremgartenwald. Foto: Nicole Philipp

Selbst das Unterholz des Bremgartenwalds, ein paar Dutzend Meter von der Kehricht-Energie-Zentrale Forsthaus entfernt in Hörweite der Autobahn, ist seit dem Donnerstagvormittag plötzlich ein besonderer Ort. Hannes Treier, Unternehmer und früherer FDP-Parlamentarier aus Muri, und Regula Rytz, Nationalrätin der Grünen, beide Co-Präsidenten des Vereins «Bern neu gründen», legten zwischen knackenden Zweigen und zarten Waldpflänzchen einen von der Aare rund geschliffenen Grundstein nieder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.