Wabern: Junge Frau von Zug erfasst

Am frühen Donnerstagmorgen ist in Wabern eine junge Frau von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

Zwischen Wabern und Weissenbühl: Auf der Höhe Steinweg kam es zum tödlichen Unfall.

In Wabern kam es am Donnerstagmorgen zu einem tödlichen Unfall. Kurz nach 5.15 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass eine junge Frau unter einen Zug geraten sei. Nach aktuellen Erkenntnissen hatte sich die Frau zirka auf Höhe Steinweg im Bereich der Geleise aufgehalten, als sich ein Personenzug aus Richtung Bern näherte.

Trotz einer sofort eingeleiteten Schnellbremsung konnte nicht verhindert werden, dass die junge Frau vom Zug erfasst und tödlich verletzt wurde. Dies schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Zur Identität der jungen Frau bestehen konkrete Hinweise. Die formelle Identifikation steht indes noch aus. Die Unfallstelle befinde sich am Fuss des Gurtens, wo seit Mittwoch das Gurtenfestival stattfindet. Ob die junge Frau auf dem Heimweg vom Gurten war, ist unklar.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung des genauen Hergangs sowie der Umstände aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht. Personen, welche insbesondere in der Zeit zwischen 4.15 und 5.15 Uhr im Bereich der Geleise Beobachtungen gemacht haben oder anderweitig sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.

jaw/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt