Zum Hauptinhalt springen

Waldbesitzer wehren sich mit Erfolg gegen Genossenschaft

Der Chramburgwald in Gelterfingen wird nicht besser erschlossen. Das Projekt war heftig umstritten: Die Befürworter wollten den Wald stärker nutzen und verjüngen, die Gegner befürchteten eine Zerstörung und hohe Kosten.

Chramburgwald: Keine neuen Erschliessungswege.
Chramburgwald: Keine neuen Erschliessungswege.
Beat Mathys

Der Chramburgwald über Gelterfingen am Belpberg sorgte in diesem Herbst für hitzige Diskussionen im Dorf und vor allem unter den rund 70 Waldbesitzern. Eine Interessengemeinschaft und die kantonale Waldabteilung 5 wollten eine Waldgenossenschaft gründen. Damit sollte der sechzig Hektaren grosse Wald besser erschlossen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.