Zum Hauptinhalt springen

Warmes Bier und viel Wasser auf dem Gurten

Heiss, heiss, heiss. 36 Grad, und es wird noch heisser. Nein, der gleichnamige Song der deutschen Band 2Raumwohnung wurde auf dem Gurten nicht gespielt. Und es wurden auch keine 36 Grad gemessen – aber fast.

Die meisten Leute schützen sich mit Sonnenschirmen, Sonnencreme und Kopfbedeckung.
Die meisten Leute schützen sich mit Sonnenschirmen, Sonnencreme und Kopfbedeckung.
Martina Summermatter

Entsprechend war die tropische Hitze nicht nur ein Gesprächsthema, sondern machte den Besuchern zu schaffen. Gleich am Eingang wurden sie vom «Cream-Team» empfangen. Sonnencreme macht bei der direkten Sonnenbestrahlung durchaus Sinn.

Und dann lautete das Rezept: Trinken, trinken und nochmals trinken. Sowohl die Veranstalter als auch die Sänger der auftretenden Bands machten die Leute immer wieder darauf aufmerksam. Sie betonten, dass man nicht nur Bier, sondern vor allem Wasser trinken sollte. So auch Sammy Amara, Sänger der Punkrockband Broilers. Er amüsierte sich, dass direkt bei der Bühne die Swiss-Milk-Bar um Kunden buhlte. «Mmmh, fein, so eine Tasse warme Milch», scherzte er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.