Zum Hauptinhalt springen

Wechsel im Gemeinderat: Hebeisen folgt auf Luginbühl

An der Parlamentssitzung gab Andreas Luginbühl seinen Rücktritt bekannt. Nachfolgerin Annegret Hebeisen ist in Buchsis Politik keine Unbekannte.

Annegret Hebeisen ersetzt im Gemeinderat ihren SVP-Kollegen Andreas Luginbühl.
Annegret Hebeisen ersetzt im Gemeinderat ihren SVP-Kollegen Andreas Luginbühl.
PD

In der Exekutive von Münchenbuchsee kommt es im nächsten Monat zu einem Wechsel. Gemeinderat Andreas Luginbühl (SVP) tritt per Ende August zurück. Das sagte der 59-Jährige an der Parlamentssitzung in einer persönlichen Erklärung. Er gibt familiäre und berufliche Gründe an. Luginbühl ist Inhaber und Chef eines ortsansässigen Transport- und Logistikunternehmens mit dreissig Mitarbeitenden.

Andreas Luginbühl engagiert sich seit zwanzig Jahren in der kommunalen Politik. Seit 2008 ist er Mitglied des Gemeinderats. Zuerst leitete er das Departement Kultur, Freizeit und Sport. Seit 2017 steht er dem Ressort Öffentliche Sicherheit vor. Vor rund zwei Monaten konnte er noch ein wichtiges Geschäft aufgleisen: Die vier Feuerwehren Münchenbuchsee, Moosseedorf, Urtenen-Schönbühl und Zollikofen sollen per 2021 in eine neue regionale Feuerwehr überführt werden.

Bei den nächsten Gemeindewahlen im Herbst 2020 hätte Luginbühl wegen der Amtszeitbeschränkung nicht mehr kandidieren dürfen. Der Entscheid sei schon länger gereift und nicht taktischer Natur, betont er. Auch nicht wegen eines umstrittenen Dossiers: «Ich habe ein reines Gewissen.»

Neue Gemeinderätin wird ab September Annegret Hebeisen-Christen. Die 52-jährige Geschäftsfrau und Bäuerin ist seit vielen Jahren politisch tätig. Von 2000 bis 2011 sass sie in Buchsis Gemeindeparlament, das sie 2009 präsidierte. Sie stand ebenfalls der lokalen SVP vor (2012 bis 2017). Seit 2014 ist Annegret Hebeisen zudem Mitglied des Grossen Rats. Bei den Gemeinderatswahlen 2016 landete sie auf der SVP-Liste auf dem ersten Ersatzplatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch