Zum Hauptinhalt springen

Weniger Parkplätze als Parkkarten – Abbau in der blauen Zone

Weniger blaue Zonen – mehr Mobility-Parkplätze. So sieht die Parkplatzstrategie des Berner Gemeinderates aus.

Max Spring

Bei Fluglinien ist es gang und gäbe: Es werden mehr Tickets verkauft, als es Sitze im Flugzeug gibt. Dies weil erfahrungsgemäss einzelne Passagiere im letzten Moment doch nicht auftauchen. Aber lässt sich diese Berechnung auch für die Parkkartenzonen in der Stadt Bern anwenden?

Im Kirchenfeldquartier, in der Zone 3006, verkaufte das Polizeiinspektorat der Stadt Bern letztes Jahr 2085 Parkkarten. In diesem Bereich gibt es allerdings nur 2064 Parkplätze. Im gesamten Kirchenfeld sind dieses Jahr zudem sieben blaue und zwei weisse Parkplätze in Mobility-Parkplätze umgewandelt worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.