Widerstand gegen Autobahnprojekt im Norden von Bern formiert sich

Wankdorf

Das Bundesamt für Strassen will die «komplexen Verkehrsbeziehungen am Knoten Wankdorf» entflechten. Jetzt regt sich Widerstand dagegen.

Es ist vorgesehen, auf einer Seite der Allee an der Bolligenstrasse Bäume zu fällen, dies kritisieren die Vertreter des Vereins. (Archivbild/Franziska Rothenbuehler | Tamedia AG)

Es ist vorgesehen, auf einer Seite der Allee an der Bolligenstrasse Bäume zu fällen, dies kritisieren die Vertreter des Vereins. (Archivbild/Franziska Rothenbuehler | Tamedia AG)

Der Bund plant schon seit längerem im Norden der Stadt Bern ein riesiges Autobahnprojekt. Das Bundesamt für Strassen will die «komplexen Verkehrsbeziehungen am Knoten Wankdorf» entflechten, wie er in den Projektunterlagen schreibt.

Das Projekt soll auch den Fussgängern und den Velofahrern Vorteile bieten. So ist der Bau einer Verbindung für Velos und Fussgänger zwischen den Allmenden und dem Schermenareal vorgesehen. Der Bundesrat will das Projekt noch in diesem Jahr absegnen. Anschliessend können auch die Gemeinden dazu Stellung nehmen.

Neuer Verein gegründet

Jetzt regt sich Widerstand dagegen. Ein breites Bündnis aus Parteien aus dem links-grünen Spektrum sowie Umweltorganisationen haben dazu den Verein Spurwechsel gegründet. Gestern Abend fand ein erster Informationsanlass statt. Der Verein stellt die Erweiterungsprojekte für Autobahnen rund um Bern und die geplanten Zubringer infrage. Die Vertreter des Vereins kritisieren zum Beispiel, dass ein Teil des Wäldchens am Rand der Allmend gerodet werden soll. Zudem ist vorgesehen, auf einer Seite der Allee an der Bolligenstrasse Bäume zu fällen. Die Bolligenstrasse liegt neben der Kleinen Allmend.

Biel als Vorbild

Der Widerstand soll sich an demjenigen in der Stadt Biel orientieren. Dort gelang es einer Bürgerbewegung, den Kanton dazu zu bringen, bei der Planung des Westastes nochmals über die Bücher zu gehen.

sny

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt