ABO+

«Wie hell es ist, merken wir erst, wenn es uns blendet»

Zu viel Licht ist für alle Lebewesen schädlich. Lukas Schuler, Präsident von Dark Sky Switzerland, erklärt, weshalb man etwa auf Solarlampen verzichten sollte.

Lukas Schuler ist Präsident des Vereins Dark Sky Switzerland.

Lukas Schuler ist Präsident des Vereins Dark Sky Switzerland.

Sheila Matti

Herr Schuler, wieso ist die Dunkelheit so wichtig?
Lukas Schuler:Ein geregelter Tag-Nacht-Rhythmus ist wichtig für alle Lebewesen, die eine innere Uhr haben. Ist es nachts zu hell, wird diese gestört und gerät aus dem Takt. Das kann verheerend sein: Pflanzen etwa blühen dann in der falschen Saison, produzieren im Herbst Blüten. Säugetiere werden in ihrer Navigation gestört und verlieren viel Lebensraum. Besonders schlimm ist es aber für Insekten: Schon seit fünfzig Jahren beobachtet man, dass deren Population zurückgeht. Dafür ist zu einem grossen Teil auch das Licht verantwortlich, nicht nur die Landwirtschaft und der Siedlungsdruck.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt