Wieder ein Berner Geburtenrekord

Die Spitäler der Inselgruppe verzeichneten auch 2018 mehr Geburten als je zuvor. Bis am Freitagmittag kamen in Bern und Münsingen 1976 Kinder zur Welt – der höchste Wert seit 41 Jahren.

Fast 2000 Babies kamen dieses Jahr in Bern und Münsingen zur Welt.

Fast 2000 Babies kamen dieses Jahr in Bern und Münsingen zur Welt.

(Bild: iStock/Symbolbild)

Schweizweit hat die Zahl der Neugeborenen in den letzten beiden Jahren stagniert. Nicht so in Bern: Die Geburtenstatistik der Frauenklinik verzeichnet eine Zunahme von fast zehn Prozent, wie die Inselgruppe am Freitag mitteilte.

2018 gab es in der Frauenklinik 1842 Geburten, 109 davon waren Mehrlingsgeburten. Somit kamen dieses Jahr insgesamt 1976 Kinder zur Welt. Damit wurde die höchste Geburtenzahl seit 41 Jahren erreicht. Zur Inselgruppe gehört auch das Spital Münsingen. Dort wurden 425 Kinder geboren, darunter einmal Zwillinge. Die Münsinger Zahl ist gegenüber 2017 leicht rückläufig. (ske/sda)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt