Zum Hauptinhalt springen

Wieder Mini-Skipiste im Weyerli

Im Berner Freibad Weyermannshaus entsteht diesen Winter wieder eine kleine Skipiste. Am 1. Dezember wird sie eröffnet.

Gstaad meets Bern: Andreas Wandfluh, Marketingverantwortlicher der Skidestination Gstaad und Franziska Teuscher 2017 im Skigebiet Weyermannshaus.
Gstaad meets Bern: Andreas Wandfluh, Marketingverantwortlicher der Skidestination Gstaad und Franziska Teuscher 2017 im Skigebiet Weyermannshaus.
Enrique Muñoz García

Auf dem Gelände des Berner Freibads Weyermannshaus wird auch in diesem Winter aus Abrieb der Kunsteisbahn eine kleine Skipiste hergerichtet. Dort können Kinder erste Schneesporterfahrungen sammeln. Ein begehbares Förderband dient als Skilift.

Die Stadtberner Gemeinderätin Franziska Teuscher zeigte sich froh, dass für die Kinder mitten in der Stadt ein unkompliziertes Angebot für erste Versuche auf Skis oder Snowboards bestehe. Denn: «Schneesport ist für viele Familien mit einem hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden.»

Die Piste aus chemikalienfreiem Eisabrieb kann ab Anfang Dezember jeweils am Mittwoch-, Samstag- und Sonntagnachmittag gratis genutzt werden. Das Angebot ist ein Gemeinschaftsprojekt des Stadtberner Sportamtes mit der Destination Gstaad.

Neben dem regulären Pistenbetrieb gibt es auch kostenlose Ski- und Snowboardkurse an mehreren Nachmittagen im Winter. Stadtberner Schulklassen können sich im Januar für einen kostenlosen Skivormittag anmelden.

Damit die Piste befahrbar ist, braucht es jedoch kaltes Wetter, wie Sportamtsleiter Christian Bigler in einer Mitteilung der städtischen Direktion für Bildung, Soziales und Sport zitiert wird. Bei starkem oder lang anhaltendem Regen oder Föhnlagen kann die Piste kaum befahren werden.

Eröffnet wird die Piste am 1. Dezember zusammen mit der ehemaligen Snowboardcross-Olympiasiegerin Tania Frieden.

SDA/flo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch