Zum Hauptinhalt springen

Wittwer gibt Rekordversuch auf

Adrian Alejandro Wittwer aus Bolligen wollte 64 Kilometer längs durch den Bodensee schwimmen und damit einen Rekord aufstellen. Nach 27 Kilometern hat er am Samstag aufgegeben,

Adrian Alejandro Wittwer macht sich startklar für seinen Rekordversuch.
Adrian Alejandro Wittwer macht sich startklar für seinen Rekordversuch.
Keystone
Am Freitagabend hatte er vor, 64 Kilometer durchzuhalten.
Am Freitagabend hatte er vor, 64 Kilometer durchzuhalten.
Keystone
...und gab am Samstag nach 27 Kilometern auf.
...und gab am Samstag nach 27 Kilometern auf.
Keystone
1 / 4

Es sollte ein neuer Rekord werden: Adrian Alejandro Wittwer hatte sich vorgenommen, als Erster den Bodensee längs zu durchschwimmen. Am Freitagabend startete er gegen 20 Uhr und wollte die 64 Kilometer in Angriff nehmen.

Geplant war, am Sonntagmorgen das Zielufer zu erreichen. Nun musste Wittwer bereits am Samstagmittag aufgeben - nach 27 Kilometern. In der Nacht hatte er 14 Kilometer zurückgelegt, das Wetter war laut Facebookseite des Veranstalters sehr gut. Probleme bereitete eher die Strömung und am Morgen klagte der frisch gebackene 27-Jährige (es ist sein Geburtstag) über Schmerzen im Handgelenk.

Gegen 13 Uhr beendete Wittwer seinen Rekordversuch, da er laut Facebookeintrag keine Chance mehr sah, die Strecke zu beenden. Seinen persönlichen Rekord hat er jedoch knacken können; dieser lag bei 25 Kilometern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch