Zum Hauptinhalt springen

Wo Park and Ride die Pendler teuer zu stehen kommt

In den grossen Ortschaften parken Pendler ­ihre Autos am teuersten, entlang der RBS-Linien günstiger. Weitab von Bern ist Park and Ride gar gratis.

Grafik nah / Quelle SBB, BLS, RBS

Glückliche Brenzikofner, privilegierte Bewohner von Müntschemier: In diesen beiden Dörfern können Automobilisten ihre Fahrzeuge bei den BLS-Stationen gratis abstellen. Als Einzige in der Region. Mit dem Auto zum Bahnhof, mit der Bahn zur Arbeit. Das ist Park and Ride. Entlang den S-Bahn-Stationen betreiben SBB, BLS und RBS rund 45 P+R-Anlagen (siehe Grafik oben).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.