Zum Hauptinhalt springen

Wohnhaus bei Felssturz zerstört

Ein Felssturz hat in der Nacht auf Montag im Galterental ein Wohnhaus zerstört. Verletzt wurde niemand.

Nur Trümmer blieben übrig.
Nur Trümmer blieben übrig.
FN

Erst am Freitag hatte der Gemeinderat von Tafers darüber informiert, dass eine kontrollierte Sprengung der abzustürzen drohenden Felsmassen im Galterental keine Option mehr darstelle. Gemeinsam mit dem Besitzer eines durch den Felssturz bedrohten Hauses und der kantonalen Gebäudeversicherung wollte die Gemeinde in den nächsten Tagen darüber beraten, ob das Haus abgerissen werden soll oder nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.