Wohnhaus brannte wegen einer Kerze ab

Vechigen

Der Brand in einem Bauernbetrieb in Utzigen vom 30. Juni ist auf «unvorsichtigen Umgang» mit einer Kerze zurückzuführen. Das haben die Ermittlungen ergeben.

Das Wohnhaus wurde vom Feuer komplett zerstört.

Das Wohnhaus wurde vom Feuer komplett zerstört.

(Bild: Raphael Moser)

Der Brand von Ende Juni im Wohnhaus eines Landwirtschaftsbetriebs in Utzigen (Gemeinde Vechigen) ist geklärt. Ein unvorsichtiger Umgang mit Kerzen hat das Feuer ausgelöst, wie Untersuchungen der Kantonspolizei ergaben.

Das Haus wurde durch den Brand total zerstört.Der Sachschaden beläuft sich laut ersten Schätzungen auf mehrere hunderttausend Franken. Das teilten die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Freitag mit.

Drei Personen befanden sich bei Brandausbruch im Gebäude. Sie konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ein Mann musste dennoch mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Eine Frau und ein weiterer Mann wurden vor Ort medizinisch betreut.

nik/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt