ABO+

Worb feiert sein neues Gesicht

Worb

Das Dorf wurde in den 90er-Jahren vom vielen Verkehr erdrückt. 26 Jahre nachdem die ersten Projekte zur Verkehrssanierung geplant wurden, ist das grosse Projekt nun abgeschlossen. Das muss gefeiert werden.

  • loading indicator
Annic Berset

«Der Verkehr in Worb stinkt zum Himmel und dröhnt in den Ohren.» Dieser Satz stammt aus dem Jahr 1993. Die «Worber Post» beschrieb damals die Probleme, mit denen die Gemeinde zu kämpfen hatte. Auf längere Frist sei aber endlich Abhilfe in Sicht, berichtete die Lokalzeitung im gleichen Artikel. Diese Ab­hilfe, sie ist jetzt endlich, mehr als ein Vierteljahrhundert später, Tatsache. So lange war man in Worb mit Verkehrssanierungen, Erschliessungen und Umfahrungsstrassen beschäftigt. Das komplette, riesige Projekt diente damals einem Ziel: den Dorfkern vom Durchgangsverkehr befreien.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt