Zum Hauptinhalt springen

YB und SCB müssen mehr bezahlen

Das Stadtparlament fordert, dass sich YB und SCB stärker an den Polizeikosten beteiligen. Nach 2014 wird der Betrag neu ausgehandelt – und jedes Jahr angepasst.

Fussballfans auf dem Weg ins Stade de Suisse: Die Klubs müssen sich künftig stärker an den Polizeikosten beteiligen.
Fussballfans auf dem Weg ins Stade de Suisse: Die Klubs müssen sich künftig stärker an den Polizeikosten beteiligen.
Urs Baumann

Mit je 60'000 Franken pro Jahr beteiligen sich die beiden Berner Sportklubs YB und SCB an den Sicherheitskosten, die rund um ihre Spiele anfallen. Der entsprechende Vertrag mit den Stadtbehörden läuft aber Mitte 2014 aus. Stadtrat Beat Gubser (EDU) forderte, dass der Gemeinderat nach dieser Frist den jährlichen Betrag neu aushandelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.