Zum Hauptinhalt springen

Zahnärzte nehmen Senioren in die Zange

In den Zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern ist die Betreuung älterer Personen ein wichtiges Thema. In Zukunft sollen auch in Altersheimen Zahnarztstühle stehen.

Wünscht sich in Altersheimen nicht nur einen Friseurstuhl, sondern auch einen Zahnarztstuhl: Professor Martin Schimmel von der Uni Bern.
Wünscht sich in Altersheimen nicht nur einen Friseurstuhl, sondern auch einen Zahnarztstuhl: Professor Martin Schimmel von der Uni Bern.
Urs Baumann

Die Menschen werden immer älter. Die demografische Prognose für die Schweiz: Bis 2030 wird die Zahl der über 65-jährigen Einwohner von 128'0000 auf 2'115'000 ansteigen. Diese Prognosen erfordern auch ein Umdenken in der Zahnmedizin. In Bern wurde erstmals ein internationales Gerodontologie-Symposium durchgeführt, wo Konzepte zur Prävention und zur zahnmedizinischen Betreuung älterer und pflegebedürftiger Menschen diskutiert und vorgestellt wurden. Die Gerodontologie – die Alterszahnmedizin – ist an der Universität Bern ein neuer Bereich, der jetzt forciert wird. Letztes Jahr wurde der erste Lehrstuhl für Gerodontologie initiiert. Geleitet wird diese neue Abteilung von Martin Schimmel, Professor an der Zahnmedizinischen Klinik der Uni Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.