Zum Hauptinhalt springen

Zieglerspital könnte 2015 schliessen

Der Spital Netz Bern AG droht heuer ein Defizit. Ab 2016 soll der Zusammenschluss mit dem Inselspital umfassend und verbindlich sein. Das Zieglerspital wird möglicherweise schon 2015 geschlossen.

Bis Ende September wird der Betrieb im Zieglerspital eingestellt.
Bis Ende September wird der Betrieb im Zieglerspital eingestellt.
Susanne Keller
«Nur mit einem Neubau kommen wir aus den roten Zahlen heraus»: Holger Baumann, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Spital Netz Bern AG.
«Nur mit einem Neubau kommen wir aus den roten Zahlen heraus»: Holger Baumann, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Spital Netz Bern AG.
Susanne Keller
«Das Zieglerspital hat 270 Betten und 4000 Patienten. Dieses Missverhältnis können wir nicht länger aufrechterhalten»:Andreas Tobler, ärztlicher Direktor.
«Das Zieglerspital hat 270 Betten und 4000 Patienten. Dieses Missverhältnis können wir nicht länger aufrechterhalten»:Andreas Tobler, ärztlicher Direktor.
Susanne Keller
1 / 3

«Ich staune schon ein wenig, wie gross das Interesse ist, wenn bei uns ein Arzt kündigt», sagt Holger Baumann, operativer Chef der Insel und der Spital Netz Bern AG. Seit die Berner Kantonsregierung den Zusammenschluss der beiden Spitalunternehmen beschlossen hat, stehen sie im Schaufenster.

Deshalb ist Baumann auch nicht wirklich überrascht, dass der Abgang des obersten Spital-Netz-Radiologen Urs Vogt so hohe Wellen geworfen hat. Immerhin wechseln mit Vogt noch vier weitere Radiologen ans Spital Emmental, wo inzwischen auch Reto Flück arbeitet, der frühere CEO von Spital Netz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.