Zum Hauptinhalt springen

Zollikofen mit kleinerem Defizit als erwartet

Budgetiert hatte Zollikofen für 2014 ein Defizit von 1,32 Millionen Franken. Nun beträgt das Minus nur 460'000 Franken.

mib
Zollikofens Gemeindepräsident Daniel Bichsel (SVP) konnte ein deutlich geringeres Defizit seiner Gemeinde präsentieren als budgetiert. (Archivbild)
Zollikofens Gemeindepräsident Daniel Bichsel (SVP) konnte ein deutlich geringeres Defizit seiner Gemeinde präsentieren als budgetiert. (Archivbild)
Urs Baumann

Die Gemeinde Zollikofen hat das vergangen Jahr mit einem Defizit von rund 460'000 Franken abgeschlossen. Somit sind die Zahlen deutlich weniger rot als ursprünglich befürchtet: Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 1,32 Millionen Franken.

Die laufende Rechnung 2014 schliesst mit 45,52 Millionen Franken Aufwand und 45,06 Millionen Franken Ertrag ab, wie die Gemeinde am Dienstag mitteilte. Die Besserstellung gegenüber dem Budget führt der Gemeinderat unter anderem auf tiefere Zahlungen in den Finanz- und Lastenausgleich zurück. Auch die Abgeltungen durch das Bonus-Malus-System der Sozialhilfe trugen zur Verbesserung des Ergebnisses bei.

Das Eigenkapital reduziert sich um den Aufwandüberschuss von 460'000 Franken auf insgesamt 13,96 Millionen Franken. Die Nettoinvestitionen betrugen 2,1 Millionen Franken.

Die Steuereinnahmen lagen um geringe 0,3 Prozent unter den erwarteten 23,3 Millionen Franken. Mindererträge bei den natürlichen Personen konnten durch andere Steuerarten und aufgelöste Rückstellungen kompensiert werden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch