Zum Hauptinhalt springen

Zu viele fahren mit dem Auto ins Westside

Das Westside hat sein bewilligtes Fahrtenkontingent 2013 erneut deutlich überschritten. Die Betreiber versuchen, ihre Kunden zum Umsteigen auf den ÖV zu bewegen. Für Nicht-Kunden wird das Parkieren teurer.

Das Einkaufs- und Erlebniszentrum Westside hat ein handfestes Problem: Weil das zugelassene Fahrtenkontingent im letzten Jahr erneut deutlich überschritten wurde, drohen Sanktionen. Nun soll das Parkieren teurer werden.
Das Einkaufs- und Erlebniszentrum Westside hat ein handfestes Problem: Weil das zugelassene Fahrtenkontingent im letzten Jahr erneut deutlich überschritten wurde, drohen Sanktionen. Nun soll das Parkieren teurer werden.
Stefan Anderegg
«Es ist nicht mehr zielführend, sklavisch auf einer Höchstzahl von Fahrten zu beharren», sagt Verkehrsexperte Jörg Beckmann zum Fahrtenkontingent.
«Es ist nicht mehr zielführend, sklavisch auf einer Höchstzahl von Fahrten zu beharren», sagt Verkehrsexperte Jörg Beckmann zum Fahrtenkontingent.
Stefan Anderegg
Auch für Wasserratten steigen die Parktarife nicht.
Auch für Wasserratten steigen die Parktarife nicht.
Iris Andermatt
1 / 8

Sie ist zurzeit die wohl bekannteste Blondine der Stadt. Auf unzähligen Werbeplakaten verrät das Berner Model Sabrina: «Ich bin Westside.» Mit dieser Kampagne will das Einkaufs- und Erlebniszentrum im Westen von Bern seine Kunden dazu bewegen, auf den ÖV umzusteigen – dazu lockt Sabrina mit üppigen Preisen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.