Zum Hauptinhalt springen

Zugopfer von Bümpliz Süd identifiziert

Die beiden Personen, welche am Montag im Bahnhof Bümpliz Süd tödlich verunglückten, konnten identifiziert werden. Es handelt sich um eine 32-jährige Frau und einen 27-jährigen Mann.

Am Montagabend (16. Dezember) kam es im Bahnhof Bümpliz Süd zu einem tragischen Unglück.
Am Montagabend (16. Dezember) kam es im Bahnhof Bümpliz Süd zu einem tragischen Unglück.
Felix Brodmann, newspictures
Kurz nach 20 Uhr versuchten ein Mann und eine Frau die Gleise zu überqueren.
Kurz nach 20 Uhr versuchten ein Mann und eine Frau die Gleise zu überqueren.
Urs Baumann
Die Kantonspolizei Bern und die Bahnunternehmen erinnern daran, dass das Überqueren von Geleisen an Bahnhöfen höchst gefährlich und verboten ist.
Die Kantonspolizei Bern und die Bahnunternehmen erinnern daran, dass das Überqueren von Geleisen an Bahnhöfen höchst gefährlich und verboten ist.
Felix Brodmann, newspictures
1 / 5

Die beiden am Montag im Bahnhof Bümpliz Süd tödlich verunglückten Personen konnten identifiziert werden. Laut Meldung der Kantonspolizei handelt es sich um einen 27-jährigen Mann, aus dem Kanton Bern, sowie eine 32-jährige Frau die sich zeitweise in der Region aufhielt. Beide Personen waren spanischer Nationalität.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen hatten sich die beiden auf die Geleise begeben um diese hinter einem anfahrenden S-Bahn-Zug zu überqueren. Dabei wurden sie von einem entgegenkommender Zug erfasst und verunglückten tödlich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch