Bildung und Geselligkeit sind wichtige Aktivitäten

Lenk

Die Delegiertenversammlung des Verbandes Bernischer Landfrauenvereine fand an der Lenk statt. Mehr als 200 Frauen nahmen teil.

Sonja Schilt aus Iseltwald erzählte von ihren Erfahrungen bei der TV-Sendung «Landfrauenküche».

Sonja Schilt aus Iseltwald erzählte von ihren Erfahrungen bei der TV-Sendung «Landfrauenküche».

(Bild: Markus Hubacher)

Rita Gfeller, Präsidentin des VBL, hielt in ihrem Jahresbericht fest, dass sie die gute Zusammenarbeit mit den einzelnen Vereinen sehr schätze. «Ich bin immer wieder erfreut darüber, wie man sich gegenseitig unterstützt, zum Beispiel an den Messeauftritten wie dem Schaukochen an der BEA», sagte sie. Und rief die Einzelmitglieder und die lokalen Vereine auf, noch vermehrt ihre Anliegen an den VBL heranzutragen.

Dass der VBL ein moderner Verband ist, zeigt sich daran, dass es seit dem vergangenen Jahr einen Newsletter gibt anstelle der Zeitschrift «Die Landfrau». Wegen der Umstellung und des Einrichtens der Homepage schloss die Rechnung 2017 mit einem Defizit von 19 000 Franken ab. Weil nun die Homepage aufgebaut ist und der Druck der Zeitung wegfällt, rechnet man für 2018 mit einem kleinen Gewinn von 1600 Franken. Die separat geführte Rechnung für die Ausbildungen schloss mit einem Gewinn von 13 000 Franken. Die Bildung umfasst die Berufsprüfung Bäuerin mit Fachausweis, den berufsbegleitenden Fachkurs Hauswirtschaft und das Bildungsjahr Hauswirtschaft.

Ein Rücktritt

Susanne Rüegsegger aus Riggisberg gab nach acht Jahren Vorstandstätigkeit ihre Demission aus dem Vorstand bekannt. Sie war insbesondere für das Kulina­rische an vielen Anlässen verantwortlich. «Hätte ich immer gewusst, was auf uns zukommt, hätte ich vielleicht auch einmal Nein gesagt.» Aber im Bundeshaus für Gäste zu kochen, sei ein einmaliges Erlebnis gewesen. «Ich möchte es nicht missen. Die vielen Sicherheitsprüfungen machten alles etwas umständlich, weil jedoch trotzdem alles klappte, machte es viel Spass», sagte sie bei ihrer Verabschiedung. Für Susanne Rüegsegger wurde keine Nachfolgerin gewählt, der Vorstand wird dadurch verkleinert. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden für eine weitere Amtszeit wiedergewählt.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...