BLS verbessert Fahrplanstabilität im Raum Wimmis/Spiez

Die BLS hat in den letzten Tagen mit den Bauarbeiten für eine neue Kreuzungsstelle bei der Haltestelle Wimmis-Eifeld begonnen. Damit will sie die Fahrplanstabilität der Linie Spiez-Zweisimmen verbessern.

Wimmis-Eifeld: Hier sollen die Züge gleichzeitig und schneller einfahren können.

Wimmis-Eifeld: Hier sollen die Züge gleichzeitig und schneller einfahren können.

(Bild: Peter Rothacher)

Nach dem Ende der Bauarbeiten könnten die Züge in Wimmis-Eifeld gleichzeitig und schneller einfahren, schreibt die BLS in einer Mitteilung vom Freitag. Auf diese Weise sei es möglich, in Spiez die Anschlüsse an den Fernverkehr zu gewährleisten. Die Kreuzungsstelle wird 700 Meter lang.

Im Rahmen der Bauarbeiten modernisiert die BLS auch die Haltestelle Wimmis-Eifeld: Das Perron wird höher und länger. Zudem wird ein überdachter Wartebereich erstellt. Auch eine Rampe wird gebaut. Ende des nächsten Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Die BLS investiert alles in allem rund zehn Millionen Franken.

Die BLS-Strecke Spiez-Zweisimmen wird auch andernorts modernisiert. Ebenfalls in diesem Jahr starten Bauarbeiten für hindernisfreie Haltestellen in Ringoldingen, Weissenburg und Oberwil. Auf der gesamten Strecke erneuert die BLS zudem bis 2018 sämtliche Sicherungsanlagen wie etwa Stellwerke, Signale oder Barrieren.

jaw/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt