Zum Hauptinhalt springen

Bodenweid eröffnet

Für 4,2 Millionen Franken wurde der Sportplatz

Wie YB kickt nun auch der SC Bümpliz 78 auf Plastikgrün: Kernstück der umgebauten Bodenweid sind zwei Kunstrasenfelder. Zur Eröffnung duellierten sich gestern Abend die Bümplizer und die verstärkte U-21-Mannschaft von YB. Optisch etwas gewöhnungsbedürftig ist die Bodenweid aber nicht in erster Linie wegen des leuchtenden Plastikgrüns: Die altehrwürdige Tribüne steht nämlich nun an der Stirnseite der beiden neuen Felder. Dies ist so, weil für die beiden neuen Plätze der alte Naturrasenplatz und die alte Aschenrundbahn aufgehoben wurden. Das so gewonnene zusätzliche Spielfeld hilft mit, die akute Rasenplatznot in Bern zu lindern – ebenso wie der intensiver nutzbare Kunstrasen. Gebaut wurde die neue Bodenweid von April 2009 bis Juni 2010 durch Stadtbauten Bern, die Kosten betrugen 4,18 Millionen Franken.azu>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch