BOSV mit Gewinn und Ehrungen

Gstaad

Der BOSV lud zur ­Delegiertenversammlung ins Hotel Huus. Zwar steht der Verband finanziell gut da, wie Thomas Jampen aufzeigte, aber die Suche nach Geldquellen bleibe eine Kernaufgabe.

<b>Hatten gut lachen:</b> Finanzchef Thomas Jampen (l.) und Präsident Johny Wyssmüller an der Delegiertenversammlung des BOSV.

Hatten gut lachen: Finanzchef Thomas Jampen (l.) und Präsident Johny Wyssmüller an der Delegiertenversammlung des BOSV.

(Bild: zvg)

Die Jahresrechnung des Berner Oberländischen Skiverbandes (BOSV) schliesst mit einem Gewinn von 5000 Franken, dies schreibt der Verband in einer Pressemitteilung anlässlich der Delegiertenversammlung.

«Dies widerspiegelt die gesunde Finanzlage», wird darin Finanzchef Thomas Jampen zitiert. Weiter wurde darauf hingewiesen, dass der BOSV auch zukünftig mit den Ressourcen sorgsam umgehen müsse.

«Dies wird auch eindrücklich durch die Tatsache gespiegelt, dass der administrative Aufwand erneut auf unter 5 Prozent des Jahresaufwands zu liegen kam.» Jampen machte keinen Hehl daraus, dass auch in naher Zukunft die Suche nach finanzieller Unterstützung eine Kernaufgabe dieses Verbandes sein werde.

Die Anwesenden bewilligten anschliessend das Budget für die Saison 2018/2019 ein­stimmig. Und auch die anderen Traktanden wurden unter der Leitung von Präsident Johny Wyssmüller speditiv behandelt. Gastgeber war heuer der SC ­Saanen.

Hubacher für das Marketing

Die Wiederwahlen gingen rasch über die Bühne, sodass Präsident Wyssmüller den Anwesenden den neuen Kandidaten für das Ressort Marketing zur Wahl in die Geschäftsleitung vorstellen durfte.

Mit Stefan ­Hubacher gewinnt der BOSV einen fähigen neuen Mann dazu, in der Geschäftsleitung die dringend notwendige Unterstützung in diesem Bereich zu gewährleisten.

Nach dem offiziellen Teil gaben Vertreter vom Verein «Das Trainingszentrum Adelboden» und von Ski Future Saanenland den Versammelten einen Einblick in die Entstehung dieser nachhaltigen und wegweisenden Projekte.

Folgende Athleten wurden für ihre Leistungen in der abgelaufenen Saison geehrt: Yara Burkhalter (SC Zweisimmen) im Biathlon; Lars Röst (SC St. Stephan), Florian Kunz (SST Diemtigtal), Arne Ackermann, Eric Wyler, Kilian Abplanalp (alle SAK Haslital Brienz) im Ski alpin; Priscillia Annen (SC Lauenen), Ryan Regez (SC Wengen), Peter Stähli (SC Homberg), Nils Rölli (SC Mürren) im Skicross; Gabriel Karlen, Sandro Hauswirth, Kevin Romang, Luc von Grünigen (alle SC Gstaad) im Skisprung; Simone Oehrli (SC Gstaad) im Telemark. Weiter wurden Jessica Tschanz (SC Saanen), Natalie Hauswirth (SC Gstaad) und Matthias Brügger (SK Frutigen) aufgrund ihrer Rücktritte geehrt.

sgg/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt