Zum Hauptinhalt springen

Brandgefahr weiter sehr gross

feuerverbotIm Kanton Bern ist Feuern im Wald weiterhin nicht erlaubt. Wer sich nicht ans Verbot hält, muss mit einer Anzeige rechnen.

Es ist nach wie vor trocken in den Wäldern im Kanton Bern. Die leichten Niederschläge in den letzten Tagen hätten bisher nicht dazu beigetragen, dass sich die Situation entspannt hätte, teilt die Kantonspolizei mit. Die Waldbrandgefahr sei immer noch gross. Das Verbot für offene Feuer in den Wäldern gilt deshalb bis auf weiteres im ganzen Kantonsgebiet. Trotz Verbot wurden über Ostern wiederholt Feuer im Wald gezündet. Von Polizeipatrouillen und vor allem auch von Privatpersonen gingen von Gründonnerstag bis Ostermontag rund 30 Meldungen zu Feuerstellen im Wald oder in Waldesnähe ein. Wenn sich Personen vor Ort befanden, wurden sie aufgefordert, die Feuer sofort zu löschen. Mehrere ertappte Personen erhielten laut der Polizei eine Anzeige wegen Ungehorsam gegen eine amtliche Verfügung. Eine Ordnungsbusse kann aufgrund des Delikts nicht ausgesprochen werden. pd/wrs>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch