Zum Hauptinhalt springen

Brüniglinie wieder offen

MeiringenDie Bahnlinie über den Brünig ist ab heute

Nach vier Tagen konnten die Aufräumarbeiten am Brünigpass gestern Nacht abgeschlossen werden. Während des Unterbruchs setzte die Zentralbahn zwischen Giswil und Meiringen Bahnersatzbusse ein. Am Donnerstagabend kam es nach einem heftigen Gewitter zwischen Giswil und Lungern zu mehreren Erdrutschen. Diese beeinträchtigten auch die Brüniglinie der Zentralbahn. Stark betroffen war der Zahnstangenabschnitt zwischen Giswil und Kaiserstuhl im Bereich des Marchgrabens. Dort hatten rund 600 Kubikmeter Geröll das Gleis auf einer Länge von 50 Metern verschüttet. Zudem wurde das Trassee auf einer Länge von 150 Metern von Wasser unterspült. Auch beim Schiessgraben zwischen Kaiserstuhl und Lungern wurden Gleis und Trassee stark in Mitleidenschaft gezogen. In der Zwischenzeit konnten die Gleise geräumt, neu eingeschottert sowie eine Brücke repariert werden. Die Schäden am Bahntrassee werden auf zwei bis drei Mio. Franken geschätzt.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch