Zum Hauptinhalt springen

Clubbesitzer angezeigt

LangenthalWegen Verdachts auf illegale Glücksspiele wurden am Freitag zwei Clubs kontrolliert. Die Polizei hat dabei Waffen sowie 10000 Franken sichergestellt.

Zwei Langenthaler Clubbetreiber werden wegen Verdachts auf illegale Glücksspiele angezeigt. Dies teilten die Kantonspolizei Bern und die Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau gestern Sonntag in einem gemeinsamen Communiqué mit. Offenbar gab es bei der Staatsanwaltschaft Hinweise darauf, dass in den beiden Clubs illegale Glücks- und Wettspiele betrieben werden. Von der Staatsanwaltschaft angeordnete polizeiliche Kontrollen haben diesen Verdacht am Freitagabend nun offenbar erhärtet. Insgesamt 17 Personen sind in den beiden Lokalen am Freitag zwischen 21 und 23 Uhr kontrolliert worden, darunter auch die beiden Clubbetreiber, gegen die nun Anzeige erstattet wird. Gemäss Polizeimeldung sind bei den Hausdurchsuchungen unter anderem Wettscheine und Computer sichergestellt worden, «welche Hinweise auf getätigte Onlinewetten und illegale Glücksspiele ergeben». Ausserdem wurden eine Faustfeuerwaffe, ein Schlagstock sowie ein Geldbetrag von über 10000 Franken sichergestellt. Um welche Lokale es sich handelt und ob zwischen den beiden Clubs eine Verbindung besteht, ist unklar. Die Polizei wollte gestern aufgrund der laufenden Ermittlungen keine weiteren Angaben machen.pkb/khl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch