Zum Hauptinhalt springen

Das Geschah

In der Nacht auf den 18. April 2010 wurden in einer Garage in Lyss drei Luxuswagen gestohlen. Alarmiert durch ihre Berner Kollegen, überwachten die Freiburger und Waadtländer Kantonspolizei die Autobahn A1 in Richtung Estavayer-le-Lac. Als die Polizisten kurz vor drei Uhr die drei Fahrzeuge entdeckten, nahmen sie die Verfolgung auf. Als die Autodiebe dies bemerkten, hielten sie zwei Fahrzeuge kurz vor der Ausfahrt Payerne an und flüchteten zu Fuss. Der Lenker des dritten Autos setzte seine Fahrt fort. Im Tunnel von Sévaz fuhr er auf eine Polizeisperre auf. Dabei feuerte ein Waadtländer Polizist sieben Schüsse ab und tötete den 18-jährigen Beifahrer. Die Strafuntersuchung gegen die Autodiebe ist noch im Gang, erklärt Staatsanwalt Fabien Gasser.hus>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch