Zum Hauptinhalt springen

Das Tischlein deckte sich zum 300. Mal

225 Menschen profitieren von den Lebensmitteln, die «Tischlein deck dich» in Ostermundigen abgibt. Gestern wurde gefeiert.

Konservenbüchsen, Getränke, Gemüse, Brot: Die Organisation «Tischlein deck dich» verkauft wöchentlich gespendete Lebensmittel an arme Menschen. Für einen symbolischen Franken können Bedürftige an schweizweit 67 Abgabestellen ihre Einkaufstasche füllen. Gestern feierte die Stelle in Ostermundigen Jubiläum. Zum 300. Mal versorgten die 12 freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Kundschaft. Seit Sommer 2003 gibt es die Stelle. Leiterin Liliane Zimmerli ist seit Beginn dabei. «Anfangs kamen nur 6 Personen, um Waren zu beziehen», erinnert sie sich. Heute sind es jeweils rund 55 Personen. Gegen das Vorweisen einer Bezugskarte, die sie vom Sozialdienst oder einer anderen bei «Tischlein deck dich» angeschlossenen Organisation erhalten, können sie Lebensmittel beziehen. Von einer Karte profitieren zum Teil ganze Familien. So kommen die Lebensmittel in Ostermundigen 225 Menschen zugute. «Bei 65 Karten ist unsere Kapazitätsgrenze erreicht», sagt Zimmerli. Das Angebot variiert je nach Saison. Besonders freuen können sich die Bezüger auf die Zeit nach Weihnachten. Dann landen auch Luxusprodukte bei «Tischlein deck dich». «Wir sind immer etwas verspätet mit der Saison», sagt Mediensprecherin Caroline Schneider. «Aber Pralinen, Guezli und Lachs werden auch nach Weihnachten noch gerne gegessen.» sar>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch