Zum Hauptinhalt springen

Der Abbruch startet

Gestern rollten die Abrissmaschinen an: Sie entfernen die Reste des im September abgebrannten Lokals Dampfhammer.

Seit gestern beseitigen Baumaschinen das, was der Brand in der Nacht auf den 7. September vom Lokal Dampfhammer in Olten übrig gelassen hat. Viel ist es nicht, bis auf die Grundmauern brannte das Gebäude nieder. Es war in Brand gesteckt worden, die Täter sind bislang unbekannt.Gegen 13.30 Uhr begannen die Maschinenführer mit der Arbeit. Voraussichtlich bis am 19. Dezember dauern nach Angaben der SBB die Abbrucharbeiten. Der Bahnfirma gehörte das Gebäude. Das Abbruchmaterial wird gemäss einem Entsorgungskonzept abtransportiert und entsorgt.SBB-Sprecher Roman Marti sagt, dass es derzeit noch keine konkreten Pläne gibt, wie das Areal an der Industriestrasse nach Abschluss der Aufräumarbeiten genutzt wird. Vor dem Brand wollte ein Investor aus dem Lokal eine Eventhalle machen. Er hatte rund 400000 Franken investiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch