Der Kindergarten-Umbau kann beginnen

Meiringen

Es gab keine ­Einsprachen zur Sanierung des Kindergartens an der Amtshausgasse in Meiringen – Anfang September ist Baubeginn.

Ab August 2018 werden sich in der MSA-Baracke zwei Kindergärten und der Mittagstisch befinden.

Ab August 2018 werden sich in der MSA-Baracke zwei Kindergärten und der Mittagstisch befinden.

(Bild: Beat Jordi)

Vergangenen September genehmigten die Meiringer Stimmberechtigten den Kredit von 2,4 Millionen Franken für die Sanierung des Kindergartens an der Amtshausgasse. Vor kurzem ist nun die Einsprachefrist für das aufliegende Baugesuch verstrichen. Einsprachen gab es keine, wie Regierungsstatthalter Martin Künzi gegenüber dieser Zeitung bestätigt. Gemeindepräsident Roland Frutiger freuts: «Für die Gemeinde Meiringen bedeutet das, dass ab Anfang September gebaut werden kann.»

Auch aktuell ist in der ehemaligen militärischen Sanitätsanlage (MSA) bereits ein Kindergarten untergebracht. Dieser wird saniert. Gleich daneben entsteht im selben Gebäude ein weiterer Kindergarten – es wird der insgesamt fünfte sein in der Gemeinde. Während der rund einjährigen Bauphase werden die Kinder statt an der Amtshausgasse in der alten Tramhalle unterrichtet, die nicht zum ersten Mal als Ersatzklassenzimmer dient. «Die beiden Kindergärten, der bestehende und der neue, sollen aufs nächste Schuljahr ab August 2018 bezugsbereit sein», sagt Frutiger.

Mittagstisch zieht um

Auch das Angebot «Mittagstisch & Co.» wird in die umgebauten Räumlichkeiten einziehen. «Der Mittagstisch ist beliebt, es wird mehr Platz benötigt», sagt Frutiger. Deshalb werde der Mitteltrakt des Gebäudes an der Amtshausgasse in ein zweistöckiges Gebäude umgebaut. Während unten künftig zu Mittag gegessen wird, bleibt das obere Stockwerk vorerst im Rohbau: «In ein paar Jahren wird für Schulzwecke bestimmt wieder Raum benötigt, deshalb wollen wir die Chance nutzen und bereits vorsorgen», erklärt Frutiger dieses Vorgehen. Drei Mieter, die bisher Räumlichkeiten in der MSA-Baracke genutzt haben, müssen nun das Feld räumen.

Laut Frutiger haben zwei Parteien bereits fixe neue Lösungen gefunden. Der Brockenverkauf, der Ware im Gebäude lagerte, habe einen neuen Lagerraum im Seilbahnkompetenzzentrum erhalten. Der Leichtathletikverein hingegen verstaue seine Hürden künftig im rund hundert Meter entfernten Schulhaus Pfrundmatte. Dem dritten bisherigen Mieter, der Pfadi Meiringen Brienz, habe man Hilfestellung beim Suchen neuer Räumlichkeiten geboten, sagt Frutiger. »Über den aktuellen Stand bin ich aber nicht im Bild.»

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt